Sie sind hier: Presse & Medien » 

Abteilung Kommunikation

Erwinstraße 7
30175 Hannover

Telefon:
+49 511 28000-480

Telefax:
+49 511 28000-477

Kontaktseite

DRK-Forschungsprojekt zum Betreuungsdienst im Katastrophenschutz – Regionalkonferenz tagte in Hannover-Misburg

27.02.2017 13:51

(03/2017)

Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am vergangenen Samstag zu einer Expertentagung in das Tagungszentrum des DRK-Landesverbandes Niedersachsen in Hannover-Misburg. Im Rahmen des bundesweiten Forschungsprojektes "INVOLVE" trafen sich Mitglieder der DRK-Landesverbände Niedersachsen, Oldenburg, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen, um die Entwicklung des Betreuungsdienstes in Deutschland zu diskutieren.

Der Betreuungsdienst zählt zu den Fachdiensten im Bereich der ehrenamtlichen Bereitschaften des DRK und kommt beispielsweise bei Katastrophen zum Einsatz, wenn es darum geht, Menschen in einer Notlage zu verpflegen und zu betreuen. Dies kann bei einer Evakuierung wegen einer Flutkatastrophe ebenso der Fall sein wie bei einer Bombenentschärfung, wegen eines liegengebliebenen Zuges oder auch im Rahmen der Flüchtlingsbetreuung.

Die Regionalkonferenz in Hannover-Misburg ist eine von vier bundesweit stattfindenden DRK-Tagungen, wo es im Rahmen des Forschungsprojektes etwa um die Diskussion folgender Fragen geht:

- Welche Auswirkungen hat der gesellschaftliche Wandel auf das Ehrenamt?
- Welche Auswirkungen hat der Wandel auf hilfebedürftige Gruppen und deren Bedürfnisse?
- Welche Konsequenzen müssen daraus für den Betreuungsdienst gezogen werden, um ihn zukunftsfähig zu machen?

Auf den Konferenzen wurden erste, für die Arbeit des DRK-Betreuungsdienstes relevante Ergebnisse aus dem Projekt INVOLVE vorgestellt. Nach einem historischen Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung des Betreuungsdienstes und seine verschiedenen Einsatzlagen, diskutierten die Teilnehmenden in vier Workshops aktuelle und zukünftige Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten des Betreuungsdienstes basierend auf ihren persönlichen Einsatzerfahrungen.

Die Ergebnisse aller vier Konferenzen werden im Anschluss an die Reihe den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt und im Rahmen des Projekts INVOLVE zum Zweck der zukunftsorientierten Weiterentwicklung des Betreuungsdienstes ausgewertet.

27.02.2017 13:51. Alter: 29 days