Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Medien
  3. Meldungen

Meldungen

Pressemitteilungen

Hier finden Sie eine Übersicht der letzten Pressemitteilungen aus dem Landesverband Niedersachsen. 

Verantwortlich ist die Abteilung Kommunikation.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Sterbende in Würde begleiten - DRK-Einrichtungen als palliativkompetent ausgezeichnet

(03/2010) Für die Teilnahme am Projekt „Palliativkompetenz und Hospizkultur in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen“ sind gestern zehn Ein-richtungen des Deutschen Roten Kreuzes in den Räumen des DRK-Landesverbandes Niedersachsen in Hannover-Misburg ausgezeichnet worden. „Es geht uns darum, die Pflege von sterbenden und schwerstkranken Heim-bewohnern sowie pflegebedürftigen Menschen, die zu Hause aus dem Leben scheiden möchten, noch zu verbessern“, so Projektkoordinatorin Brunhilde Brandes. „In allen teilnehmenden Einrichtungen wurden examinierte Pflegemit-arbeiter zu... Weiterlesen

Neues DRK-Projekt Bildungspatenschaften - EU-Jahr gegen Armut und Ausgrenzung

(02/2010) Beitrag zum Europäischen Jahr gegen Armut und Ausgrenzung Neues DRK-Projekt: Bildungspatenschaften 2010 ist das Europäische Jahr zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung. Die Auftaktveranstaltung in Deutschland findet dazu heute in Berlin statt. Der DRK-Landesverband Niedersachsen versteht sein neues Projekt  „Bildungspatenschaften für Kinder und Jugendliche“ als aktiven Beitrag dazu. „Unser Projekt der Bildungspatenschaften ist eine präventive Maßnahme, um allen Kindern und Jugendlichen Perspektiven für ihre persönliche, schulische und berufliche Entwicklung zu eröffnen.... Weiterlesen

Goslarer Dreikönigstagung der DRK-Rettungsdienste - Rettungsdienst – medizinische Leistung vom Herzinfarkt bis zur Katastrophe

(01/2010) Massenkarambolage mit hunderten Betroffener, Rettungsdienste wurden weiträumig alarmiert, 73 einzelne Unfälle mit insgesamt 66, teils schwerverletzten Menschen. Zu der Versorgung der über 259 Autofahrer sowie deren Beifahrer forderten Rettungsleitstellen Kräfte des Katastrophenschutzes an. Eine Zusammenfassung des Unglücks vom 19. Juli 2009 auf der A2 zwischen Braunschweig und Lehrte – ein Großschadensereignis.

Solche und ähnliche Szenarien waren Gegenstand der Diskussionen im Rahmen der „Goslarer Dreikönigstagung“, die vom 7. bis 8. Januar vom DRK mit den Beteiligten der... Weiterlesen

Seite 27 von 27.