ehrenamt-header-.jpg Foto: M. Richter / DRK e.V.
EhrenamtHilfe als Ehren-Amt

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Ehrenamtlich Engagieren
  3. Ehrenamt

Ehrenamt im DRK - hier werden Sie gebraucht

Sie möchten in Ihrer Freizeit eine sinnvolle Beschäftigung? Sie möchten neue Freunde kennenlernen, die sich für die gleichen Ziele einsetzen? Sie möchten etwas bewegen? Dann kommen Sie zu uns!

Beim Deutschen Roten Kreuz finden Sie eine Tätigkeit, die Ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. Von der Vorstandsarbeit bis hin zur Organisation von Blutspendeterminen.

Es gibt die unterschiedlichsten Bereiche, um sich bei uns ehrenamtlich zu engagieren:

Auslandshilfe

Sie interessieren sich für das Leben in anderen Ländern und Kulturen? Sie möchten aktiv helfen, die Lebensumstände in ärmeren Ländern zu verbessern? Dann arbeiten Sie ehrenamtlich mit bei der DRK-Auslandshilfe. 

Weltweit engagiert sich das Deutsche Rote Kreuz, um Menschen in Notlagen zu helfen. Das niedersächsische Rote Kreuz ist vor allem in Litauen aktiv. Dort werden notleidende Menschen u. a. mit Kleidung, Medikamenten und Nahrungsmitteln versorgt. Unterschiedliche Projekte werden finanziell gefördert. 

Haben Sie eine tolle Idee für eine Spendensammelaktion? Oder möchten Sie den nächsten Transport nach Litauen begleiten, um vor Ort die Spenden zu verteilen? Dann machen Sie doch einfach mit in der DRK-Auslandshilfe!

 

 

Sie sind ein Typ, der tatkräftig zupackt und die Gemeinschaft einer Gruppe von Gleichgesinnten sucht, die sich für andere in ihrer Freizeit einsetzt? Dann arbeiten Sie doch ehrenamtlich in unseren Bereitschaften mit! Ob zum Beispiel als Bootsführer/-in, Sanitäter/-in, Rettungshundeführer/-in: Wir freuen uns immer über engagierte Helfer in allen Bereichen! 

Zur Bewältigung der Versorgung von vielen Verletzten, bei größeren Schadenereignissen und bei Katastrophen, bildet das Deutsche Rote Kreuz Einsatzformationen aus den verschiedenen Bereitschaften. Diese Einsatzformationen können aus den unterschiedlichen Fachdiensten wie Betreuung, Bergwacht, Wasserwacht, Information und Kommunikation, Sanitätsdienst und Rettungshundearbeit sowie Technik und Sicherheit bestehen. 

Mehr Informationen zu den Bereitschaften erhalten Sie hier

Bergwacht

Sie fahren gerne Ski? Das Wandern gehört zu ihren Leidenschaften? Sie lieben es, bei Wind und Wetter in der Natur zu sein? Sie möchten anderen Menschen helfen und aus Notsituationen retten? Eine Mitarbeit bei der DRK-Bergwacht ist dann genau das Richtige für Sie.  

Immer wieder kommt es zu Unfällen in unwegsamem Gelände und im Gebirge. Im Sommer gehören vor allem Bergwanderer und -kletterer, im Winter Skifahrer zu den verunglückten Personen. 

Eins gegründet als Naturschutzorganisation wandelt sich die Bergwacht immer mehr zu einer Rettungsorganisation mit folgenden Aufgaben:

  • Durchführung des Rettungsdienstes
  • Einsatz bei Unglücksfällen und Katastrophen
  • Mitwirkung im Natur-, Umwelt- und Landschaftsschutz

Zusammengeschlossen in Bereitschaften leisten die Mitglieder der Bergwacht ausschließlich ehrenamtlichen Dienst. Die Bergwacht Harz ist seit 1954 dem Deutschen Roten Kreuz angeschlossen. Sie setzt sich zusammen aus neun Bereitschaften der Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. 

Zur Webseite der Harzer Bergwacht geht es hier

Blutspendedienst

Jährlich werden durch die Blutspendedienste des DRK rund 3,6 Millionen Vollblutspenden bei mehr als 43.000 Blutspendeterminen und -aktionen entnommen. Über 200.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind dafür im Einsatz.

Bei den Blutspendeterminen sorgen die Ehrenamtlichen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, kümmern sich um die gesamte Organisation und sind für das leibliche Wohl der Blutspenderinnen und Blutspender zuständig. Sie bereiten Essen für das Buffet zu, nehmen die Personalien der Spender/-innen auf und betreuen sie während der Blutentnahme.

Sie haben auch Lust, bei Blutspendeterminen ehrenamtlich zu helfen? Dann wenden Sie sich bitte an unser Beratungszentrum unter 08 000 365 000. Dort helfen wir Ihnen gerne weiter. 

Weiterführende Informationen erhalten Sie auch auf den Internetseiten des Blutspendedienstes.

Erste Hilfe

Herzinfarkt
Herzinfarkt Foto: S. Schleicher / DRK e.V.

Wenn Sie sich für das Gemeinwohl engagieren und anderen Menschen etwas beibringen möchten, dann werden Sie doch ehrenamtlich im Bereich der Ersten Hilfe tätig. Wir schulen Sie zum Ausbilder! Nach Ihrer Ausbildung geben Sie dann beispielsweise Erste-Hilfe-Kurse an Schulen oder unterrichten lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber. 

Für viele Menschen ist ein Erste-Hilfe-Lehrgang der erste Kontakt zum DRK. Das Ausbildungsspektrum im Bereich der Ersten Hilfe ist vielfältig: Vom Erste-Hilfe-Training über Erste Hilfe am Kind bis zu Sanitätslehrgängen reicht das Angebot des DRK. 

Die Mehrzahl der Erste-Hilfe-Kurse wird von Rotkreuzlern in ihrer Freizeit durchgeführt. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag in der Ausbildung der Bevölkerung zu Lebensrettern. 

Hier erfahren Sie mehr zur Ersten Hilfe beim Deutschen Roten Kreuz. 

Kleiderkammern

Kleiderkammer, Sozialarbeit, DRK
Bildrechte: DRK / Sebastian Rosenberg

Sie möchten anderen Menschen helfen und selbst mit anpacken? Außerdem mögen Sie den Kontakt zu anderen? Vielleicht wäre dann eine ehrenamtliche Mitarbeit in einer DRK-Kleiderkammer die richtige Aufgabe für Sie.

Die über 800 Kleiderkammern des Deutschen Roten Kreuzes versorgen rund zwei Millionen Menschen in Deutschland mit gebrauchter, gut erhaltener Kleidung.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sortieren die gespendeten Kleidungsstücke und verteilen diese an die Bedürftigen.

Sie möchten auch ehrenamtlich in einer DRK-Kleiderkammer mitarbeiten? Dann wenden Sie sich bitte an unser Beratungszentrum unter der kostenlosen Rufnummer 08 000 365 000 oder nutzen Sie die Postleitzahl-Suche unten auf dieser Seite. Weitere Informationen zu den DRK-Kleiderkammern erhalten Sie hier.

Realistische Unfalldarstellung

Die Schauspielerei liegt Ihnen im Blut? Sie lieben es, sich zu "verwandeln"? Dann arbeiten Sie doch in der Realistischen Unfalldarstellung mit! Dort können Sie Ihre Vorlieben mit einer sinnvollen Tätigkeit verbinden. Und wenn Sie Geschmack daran gefunden haben, dann schulen wir Sie zum Ausbilder für diesen Bereich.

Die Realistische Unfalldarstellung (RUD) ist mittlerweile f4ester Bestandteil in der Aus- und Fortbildung des DRK geworden.

Die Aufgabe der RUD besteht darin, ein Notfallgeschehen wie einen Unfall oder eine Erkrankung möglichst realistisch und detailgetreu darzustellen. 

Mit Hilfe der RUD können Sich die Helferinnen und Helfer besser auf einen Ernstfall vorbereiten und die Scheu gegenüber den Verletzten oder Erkrankten abbauen.

 

 

Rettungshunde

Bildrechte: DRK-Service GmbH

Sie möchten Ihre Freizeit gemeinsam mit Ihrem Hund verbringen und dabei einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen? Dann werden Sie doch ehrenamtlich in einer DRK-Rettungshundestaffel tätig. Ihr Hund freut sich über die gemeinsamen Stunden und lernt viel Neues dazu. Gemeinsam mit Ihrem Hund helfen Sie Menschen in Notsituationen.

"Helfer auf vier Pfoten" - so werden die DRK-Rettungshunde oft genannt. Sie sorgen mit ihren feinen Nasen dafür, dass vermisste Menschen schnell gefunden werden. Dabei bilden Rettungshund und Hundeführer/-in eine Einheit. Nur gemeinsam können sie die schwierige Aufgabe erfolgreich bewältigen.

Doch kein Erfolg ohne regelmäßige Übung. Sowohl der Hund als auch das Frauchen/Herrchen müssen ständig trainieren, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Eine sinnvolle Aufgabe verbunden mit Sport und Spiel für Hund und Besitzer: Das ist die Rettungshundearbeit beim DRK.

Hier erfahren Sie mehr über unsere "Schnüffler".

Rettungsablauf
Bildrechte: DRK / Ungeheuer

Sie sind Arzt / Ärztin und suchen einen Ausgleich zum beruflichen Alltag? Sie möchten Ihre medizinischen Kenntnisse anderen Menschen weitergeben? Dann bietet Ihnen das Deutsche Rote Kreuz eine ganze Reihe von Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit. 

Rotkreuzärzte und -ärztinnen sind in den Vorständen von Ortsvereinen, Kreisverbänden und Landesverbänden tätig, arbeiten mit bei der Erste-Hilfe-Ausbildung oder engagieren sich als Fachberater für einzelne Verbandsgliederungen. Sie übernehmen beispielsweise die medizinische Beratung der Bereitschaften oder unterrichten die Ausbilder für den Bereich Erste Hilfe.

 

 

Rotkreuzbeauftragte

Rettungsablauf
Bildrechte: DRK / Ungeheuer

Sie können gut organisieren und übernehmen gern Verantwortung? Sie behalten den Überblick und der Umgang mit Behörden liegt Ihnen? Dann brauchen wir genau Sie. 

Der/die Rotkreuzbeauftragte (RKB) ist verantwortlich für den Katastrophenschutz und nimmt eine beratende Funktion für den DRK-Kreisverband oder Landesverband wahr. Er/sie koordiniert alle Maßnahmen, um für den Katastrophenfall optimal vorbereitet zu sein. Von der Ausstattung der Einsatzkräfte, über den Fuhrpark bis hin zur kontinuierlichen Weiterbildung des Personals: Alles muss er/sie im Blick behalten, damit in einer Notfallsituation alles reibungslos abläuft.

Darüber hinaus vertritt der/die RKB den Kreisverband oder Landesverband in allen Angelegenheiten des Zivil- und Katastrophenschutzes gegenüber der zuständigen Behörde. Beispielsweise weist die/der RKB Städte und Gemeinden darauf hin, welche Maßnahmen noch umgesetzt werden müssen, um im Katastrophenfall richtig agieren zu können. 

 

 

Suchdienst

Bildrechte: DRK

Sie behalten den Überblick, auch wenn es mal turbulent wird? Sie möchten direkt Hilfe leisten, wenn bei Ihnen in der Umgebung eine Katastrophe passiert? Dann arbeiten Sie doch ehrenamtlich beim DRK-Suchdienst mit. 

Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes tritt in Aktion, wenn Menschen nach einer Katastrophe, einem Unglücksfall oder aufgrund von Kriegsgeschehen vermisst werden. 

In der Münchner Zentrale laufen alle Daten von vermissten Personen zusammen und Suchanfragen werden bearbeitet.

Darüber hinaus werden bei Bedarf - also beispielsweise nach einem Zugunglück - örtliche Auskunftsbüros eingerichtet. Diese Arbeit übernehmen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich dann direkt vor Ort um die Datenaufnahme und -Verwaltung kümmern.

Wasserwacht

Wasserwacht
Bildrechte: DRK-Service GmbH

Sie verbringen Ihre freie Zeit am liebsten auf, in oder unter Wasser? Sie möchten in Not geratenen Menschen helfen? Dann machen Sie mit bei der DRK-Wasserwacht!

Ein Kind droht zu ertrinken, ein Surfer hat einen Krampf im Bein und erreicht das rettende Ufer nicht mehr - das sind nur zwei von vielen Situationen, in denen die DRK-Wasserwacht aktiv wird.

Doch auch für eine saubere Umwelt setzen sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ein und befreien Gewässer von Abfällen. Manchmal rücken sie aus, wenn vermutet wird, dass eine Person ertrunken ist. Dann zeigen die Taucher/-innen der Wasserwacht, wozu sie dank ihrer qualifizierten Ausbildung fähig sind. 

Für "Wasserratten" also das ideale Terrain, um sich ehrenamtlich zu engagieren. 

Mehr zur Arbeit der Wasserwacht erfahren Sie hier.

Ehrenamt bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Wie geht es weiter?

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsnamen in das Suchfeld, siehe oben, ein und gelangen so zu Ihrem zuständigen Ansprechpartner vor Ort.