Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Medien
  3. Meldungen

Meldungen

Pressemitteilungen

Hier finden Sie eine Übersicht der letzten Pressemitteilungen aus dem Landesverband Niedersachsen. 

Verantwortlich ist die Abteilung Kommunikation.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Ministerpräsident Stephan Weil besucht Simulations- und Trainingszentrum

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat am 8. August das Simulations- und Trainingszentrum des DRK-Landesverbandes Niedersachsen in Hannover-Misburg besucht. Unter anderem ließ sich der Ministerpräsident eine Hubschraubersimulationskabine zeigen, die bei der Ausbildung von Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern für eine möglichst realitätsnahe Simulation von Einsätzen genutzt wird. Außerdem sprach er mit dem Vorstandsvorsitzenden des DRK-Landesverbandes Niedersachsen, Dr. Ralf Selbach, sowie dem Leiter der DRK-Rettungsschule Niedersachsen, Ralf Seebode, über die... Weiterlesen

DRK begrüßt Novellierung des Katastrophenschutzes und fordert Stärkung des Ehrenamtes

Der DRK-Landesverband Niedersachsen begrüßt die Stärkung des Katastrophenschutzes durch das in dieser Woche vom niedersächsischen Landtag beschlossene Katastrophenschutzgesetz ausdrücklich. In einigen wichtigen Punkten sieht das DRK aber noch erheblichen Nachbesserungsbedarf, wie der Vorstandsvorsitzende des DRK-Landesverbandes Niedersachsen Dr. Ralf Selbach erklärt: „Wir begrüßen ausdrücklich, dass durch die Novellierung der erste wichtige Schritt zur Stärkung des Katastrophenschutzes und damit auch zur Stärkung des Ehrenamts gegangen worden ist. Allerdings beschränkt sich die Novelle des... Weiterlesen

DRK Niedersachsen auf der Interschutz 2022 in Halle 26: „Bevölkerungsschutz ist eine Priorität für die Zukunft“

Nur noch wenige Tage und die Interschutz 2022 startet auf dem Hannoverschen Messegelände. Auch der DRK-Landesverband Niedersachsen wird mit Unterstützung der niedersächsischen Kreisverbände Bremervörde, Helmstedt, Leer, Peine und Uelzen sowie des DRK-Regionsverbandes Hannover vom 20. bis 25. Juni in Halle 26 (Stand G29) als ideeller Aussteller vertreten sein. Weiterlesen

Rund 120 Experten diskutieren am 3. und 4. Mai 2022 Aktuelles zum Rettungsdienst in Goslar

Die DRK-Rettungsschule Niedersachsen lädt am 3. und 4. Mai 2022 zur traditionellen Dreikönigstagung ins H+ Hotel nach Goslar ein. Rund 120 Fachleute – unter anderem aus Ministerien, Behörden und Verbänden – sowie Vertreter der DRK-Rettungsdienste werden an der Fachtagung teilnehmen, die in diesem Jahr pandemiebedingt nicht wie üblich im Januar stattfinden konnte. Im Mittelpunkt der Experten-Diskussion und der Fachvorträge stehen aktuelle und zukünftige Entwicklungen im Rettungsdienst. Unter dem Motto „Rettungsdienst – Heute und Morgen?“ werden unter anderem die Weiterentwicklung der... Weiterlesen

Rund 90 Vertreter der ehrenamtlichen Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes aus ganz Niedersachsen treffen sich in Braunlage: Schnelle Einsatzfähigkeit auf Dauer sicherstellen

Der jährlich stattfindende Landesausschuss der DRK-Bereitschaften tagt diesmal vom 23. bis 24. April in Braunlage im Harz. Dazu lädt die Landesbereitschaftsleitung des DRK-Landesverbandes Niedersachsen die Kreisbereitschaftsleitungen der 45 Kreisverbände aus dem Landesverbandsgebiet ein. Auch weitere Vertreter der Bereitschaften und des Katastrophenschutzes nehmen teil. Weiterlesen

DRK begrüßt Investition von 40 Millionen Euro in Katastrophenschutz

„Wir begrüßen die heute vom Land beschlossenen Mittel für Investitionen in den Katastrophenschutz in Höhe von 40 Millionen Euro ganz außerordentlich. Dies ist ein großer und guter Schritt auf dem Weg zur Weiterentwicklung des Katastrophenschutzes in unserem Land. Bereits seit Jahren haben wir gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen auf die dringend nötige Aufstockung der Landesmittel für den Katastrophenschutz aufmerksam gemacht“, erklärt Dr. Ralf Selbach, Vorstandsvorsitzender des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. Weiterlesen

DRK begrüßt Feststellung des außergewöhnlichen Ereignisses von landesweiter Tragweite

„Der längerfristige Einsatz unserer ehrenamtlichen DRK-Kräfte bei der Unterbringung und Betreuung der ukrainischen Flüchtlinge ist somit sichergestellt“ Weiterlesen

Über Niedersachsen nach Solferino in Italien: DRK schickt „Licht der Hoffnung und des Friedens" auf die Reise

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat den diesjährigen „Fackellauf nach Solferino“ am 16. Februar am Sitz seines Generalsekretariats in Berlin gestartet. Bei der Aktion wird eine Fackel als „Licht der Hoffnung und des Friedens“ von Ehrenamtlichen durch die gesamte Bundesrepublik getragen. Sie wird Ende Juni Italien erreichen, um dort an der sogenannten Fiaccolata, der internationalen Gedenkveranstaltung zum Ursprung der Rotkreuzidee, teilzunehmen. Zwischen dem 18. und 25. März macht das „Licht der Hoffnung und des Friedens“ Station in Niedersachsen. Weiterlesen

„Das humanitäre Völkerrecht muss eingehalten werden“

„Die Not der Menschen in der Ukraine und die hohe Anzahl an Todesopfern sind entsetzlich. Wir befürchten eine verheerende und langwierige humanitäre Katastrophe in der Ukraine“, sagt Hans Hartmann, Präsident des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. „Das Deutsche Rote Kreuz ruft daher die Konfliktparteien eindringlich dazu auf, ihre Verpflichtungen nach dem humanitären Völkerrecht zum Schutz der Zivilbevölkerung und Kriegsgefangenen einzuhalten. Wir begrüßen jede Möglichkeit, die dem Schutz der Zivilbevölkerung dient und ihr eine Pause von der Gewalt verschafft. Nach dem humanitären Völkerrecht... Weiterlesen

Spenden für die Ukraine-Hilfe des DRK

Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter. „Es ist großartig, wie schnell und engagiert die Menschen in Deutschland bereit sind zu helfen. Ihre Betroffenheit ist angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine groß und sie möchten die betroffenen Menschen unterstützen. Dies trifft auf unzählige Privatpersonen, kleine und große Initiativen, Unternehmen und natürlich auch auf all unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler zu. Auch wenn es für... Weiterlesen

Seite 1 von 36.