migration-integration-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Migration und IntegrationIntegrations-Hilfe für Menschen aus anderen Ländern

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration

Migration und Integration

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Resa ist sieben Jahre alt und kommt mit ihrer Familie aus dem Irak, wo der Krieg ihnen ein Überleben unmöglich machte. Sie sind geflohen, nach Deutschland, in eine bessere Welt. Doch alles ist fremd in diesem Land: die Menschen, die Sprache, das Essen, die Lebensumstände. 

Dies ist stellvertretend für viele nur ein Einwanderungsschicksal, bei dem das Deutsche Rote Kreuz aktiv Hilfe leistet. Entsprechend der Rotkreuz-Grundsätze engagieren wir uns aktiv für ein respektvolles Miteinander von Zuwanderern und Einheimischen. Für Flüchtlinge, Spätaussiedler und andere Immigranten bietet das DRK praktische (Über)Lebenshilfe.

Das Tätigkeitsspektrum ist weit gefächert: Beratungsstellen helfen durch den deutschen Behördendschungel, im kostenfreien Unterricht wird die deutsche Sprache vermittelt, Eltern und Kinder werden an das deutsche Schulsystem herangeführt. 

Integrationsarbeitspapier des Landesverbandes Niedersachsen

Das Integrationsarbeitspapier entstand auf Initiative des Landesausschusses Wohlfahrts- und Sozialarbeit (LA WuS) des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. Es nimmt Bezug auf die gesamtverbandlichen Positionierungen im "Integrations- und Teilhabekonzept des DRK für Geflüchtete". Das Arbeitspapier zielt darauf ab, das Konzept des Bundesverbandes auf die niedersächsischen Verhältnisse anzupassen und es, soweit als möglich, zu konkretisieren.

Hier finden Sie das Integrationsarbeitspapier zum Download:

Wie geht es weiter?

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsnamen in das Suchfeld, siehe oben, ein und gelangen so zu Ihrem zuständigen Ansprechpartner vor Ort.

Migration und Integration bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.